Playlist mit Mixed Styles





Fußball-EM - Die Gruppenphase - Dänemark - Portugal und Niederlande - Deutschland





Dänemark - Portugal
Um 18:00 Uhr startete die erste Partie der Gruppe B. Die dänische Nationalmannschaft hätte mit einem Sieg über Portugal sicher im Viertelfinale stehen können. Die Portugiesen standen hingegen nach der Niederlage gegen Deutschland unter erhöhtem Druck und mussten, um ein vorzeitiges Ausscheiden zu vermeiden, gewinnen. Unter diesen Vorzeichen startete auch die erste Halbzeit. Die Portugiesen versuchten von Anfang an den Weg nach vorne zu finden, während die Dänen erst mal darauf bedacht waren, etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. So verwunderte es nicht, dass die portugiesische Mannschaft, obwohl sie zuvor kaum große Torchancen hatten, in der 23. Minute durch einen Kopfball von Pepe verdient in Führung gehen konnte. Keine Viertelstunde später bauten sie ihre Führung weiter aus. Nani brachte den Ball in den dänischen Strafraum und Postiga, der den Dänen Kjaer abhängen konnte, schob den Ball über die Linie. Die Dänen hingegen gaben sich nicht auf und so konnten sie in der 41. Minute durch eine gute Vorarbeit von Krohn-Dehli und einen platzierten Kopfball von Bendtner noch zum 2:1 Pausenstand verkürzen. Nach der Pause kam Dänemark mit neuem Elan aus der Kabine und drängte mit allen Mitteln auf den Ausgleich. Somit ergaben sich erst einmal Chancen auf beiden Seiten, bevor Bendtner in der 80. Minute den Ausgleich erzielen konnte. Das rüttelte die Portugiesen wach, die nun wiederum bemüht waren, in Führung zu gehen. So konnte der eingewechselte Varela in der 87. Minute die portugiesische Mannschaft wieder in Führung bringen. Alles in allem gewannen die Portugiesen diese Partie verdient, wenn auch etwas glücklich und hielten sich somit die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale offen.
 
Ergebnis: 2:3 (1:2) Gelbe Karten: 4
Tore Heim: Bendtner (41., 80.) Gelb-Rote Karten: 0
Tore Gast: Pepe (24.), Postiga (36.), Varela (87.) Rote Karten: 0
Stadion: Arena Lwiw, Lemberg (UKR) Schiedsrichter: Craig Thomson(SCO)

Niederlande - Deutschland
In der zweiten Partie des Abends wollte die deutsche Nationalmannschaft ihren Fluch der vergangenen Turniere brechen und mit einem Sieg über die Nachbarn aus den Niederlanden dem Viertelfinaleinzug näher kommen. Die deutsche Elf zeigte von Beginn an mehr Willen, nach vorn zu spielen, als in der ersten Partie. Das ergab aber auf der Gegenseite auch den Holländern in der Anfangsphase einige Möglichkeiten, die sie allerdings, dank einer guten deutschen Abwehr, nicht zu Ende spielen konnten. Die deutsche Elf war da konsequenter und so konnte der nach der ersten Partie von einigen kritisierte Gomez in der 24. Minute die deutsche Elf in Führung schießen. Die Holländer mussten dadurch im Anschluss nach vorne drängen und somit den hinteren Raum öffnen. In der 37. Minute konnte ganz Fußballdeutschland dann erneut jubeln, nachdem Gomez, dank eines Steilpasses von Schweinsteiger, erneut traf. Ausgerechnet die beiden nach der letzten Partie kritisierten Spieler waren somit entscheidend an der zur Halbzeit hochverdienten 2:0 Führung beteiligt. Die Holländer mussten in der zweiten Hälfte mehr Druck machen und brachten deshalb mit Huntelaar eine neue Offensivkraft ins Spiel. Die deutsche Elf ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte, zur Freude der Fans, weiter ihr Programm ab. So konnte Mats Hummels in der 52. Minute gleich doppelt auf das Tor der Niederländer abziehen, jedoch wurden beide Schüsse vom Torwart pariert. In der 73. Minute kam dann aber doch noch der Schock für Fußballdeutschland, nachdem van Persie, durch die Beine von Badstuber, ins deutsche Tor schoss und somit die Niederländer wieder ins Spiel brachte. Die letzte Viertelstunde kam dann mehr Druck der Holländer auf und das Team von Bundestrainer Joachim Löw musste sich doch noch zum Sieg zittern. Doch in den letzten Minuten vor Abpfiff merkte man beiden Teams an, dass sie mit ihren Kräften am Ende waren und somit konnte die deutsche Elf den trotzdem verdienten Sieg nach Hause fahren. Holland steht somit vor dem vorzeitigen Aus und die deutsche Mannschaft mit einem Bein im Viertelfinale.
 
Ergebnis: 1:2 (0:2) Gelbe Karten: 3
Tore Heim: van Persie (73.) Gelb-Rote Karten: 0
Tore Gast: Gomez (24.,38.) Rote Karten: 0
Stadion: Mentalist Stadium, Charkiew (UKR) Schiedsrichter: Jonas Eriksson (SWE)

 Tabelle der Gruppe B
Spiele S U N Tore Dif. Punkte
1 Deutschland 2 2 0 0 3:1 2 6
2 Portugal 2 1 0 1 3:3 0 3
3 Dänemark 2 1 0 1 3:3 0 3
4 Niederlande 2 0 0 2 1:3 -2 0



UEFA  
Bildmaterial: Timur Emek / dapd.de Grafik: Dox2010
Am 14.06.2012 um 01:00 Uhr von Dox2010


Diese News merken:


Um einen Kommentar zu verfassen musst du eingeloggt sein

HINWEIS:
Es werden ab sofort die neuesten Newskommentare zuerst angezeigt!

  #5   JayLa 14.06.2012 13:51   
Ich hätte nicht gedacht das Deutschland doch so gut spielt. War nach dem Spiel gegen Portugal ziemlich enttäuscht von unserer Elf gewesen...
Ich muss trotzdem trekki001 recht geben was die zweite Halbzeit betrifft. ;)
  #4   Dorsy 14.06.2012 10:57   
Ich denke die 6 Punke aus den beiden Spielen sagt alles.
Gut man kann hier & dort etwas aufmerksamer sein,
aber das wird schon noch werden.
Wie wir so auch die DFB-Elf wissen was sie können.
Gomez hat alles richtig gemacht.Er brauch keinem etwas zubeweißen.
Unsere Abwehr ist auch stabiler geworden.

(Manche Kritiker sollten einfachmal die Bälle flach halten,oder sich selber der Aufgabe auf dem Platz stellen.)

  #3   Dox2010 14.06.2012 07:37   
@ Drummer92: Danke ist korrigiert...^^
  #2   trekki001 14.06.2012 02:13   
Also ich fand die erste Hälfte Super. Das Tor der Niederländer in der zweiten Halbzeit war nur Dank der Schläfrigkeit der Deutschen möglich. Je länger die zweite Halbzeit gedauert hat, desto mehr hat mich der Spielstil an die Partie gegen Portugal erinnert...
  #1   Drummer92 14.06.2012 01:21   
Ein herrliches Spiel der Deutschen! :D ... nicht nur Gomez hat seine Kritiker überzeugt, sondern auch die Abwehr stand größtenteils solide und selbst im Mittelfeld haben wir uns Bälle geangelt! ... weiter so! :)

Aber auch Portugal - Dänemark war nicht uninteressant. Das 2:2 kam verdient ^^ und dank letzter Kraftreserven noch der 3:2 Endstand für Portugal ... nur Ronaldo hat wiedereinmal nicht so geglänzt und 2 100%-Chancen vergeig! :P
Sei´s drumm ... Gruppe B ist die spannendste in meinen Augen! ;D

@ Dox2010: >Tabelle der Gruppe B< (nicht der Gruppe A bitte^^) ... ich seh´s dir nach - war spät am Abend! ;D




Bookmarks








Rendertime: 0.04308 sec
powered by rarecore.eu